Die JLU – Ein diskriminierungsfreier Raum ?!

Die JLU – Ein diskriminierungsfreier Raum ?!

Liebe Studierende, bedauerlicherweise wurde uns in letzter Zeit mitgeteilt, dass es in Prüfungssituationen an der JLU vermehrt zu fragwürdigen Kontrollen vor und während der Prüfung kam. Dies betrifft in dem Fall kopftuchtragende Personen, die dazu aufgefordert wurden aufgrund von Verdacht auf Täuschungsversuchen, unter ihr Kopftuch schauen zu lassen - dies geschah vor Augen aller in den Prüfungsräumen anwesenden Personen. Wir sind empört über ein solches Verhalten und werden dies auch nicht hinnehmen.  Generell dulden wir keine Diskriminierungen jeglicher Art und möchten euch daher bitten und dazu ermutigen vergangene oder auch künftige Diskriminierungsfälle zu melden und euch dagegen auszusprechen. Eure Erlebnisse und Erfahrungen könnt ihr uns gerne per Mail oder auch direkt im Büro des AStA mitteilen, damit wir über weiteres sprechen können.  Jegliche Formen von Diskriminierung dürfen nicht hingenommen werden. Daher ist es uns auch wichtig, wenn ihr Zeugen solcher Fälle seid, uns diese mitzuteilen. Oft fühlen sich nämlich Betroffene ohnmächtig und trauen sich nicht, Beschwerde einzureichen. 

Hier sind die Anlaufstellen, an die ihr euch wenden könnt:

Referat für Antirassismus und Antifaschismus: antifa@asta-giessen.de
Ausländische Studierendenvertretung: asv@asta-giessen.de
Autonome Bi*-Schwulen-Trans*-Queer-Referat: kontakt@schwulenreferat-gi.de

Unfortunately, we have recently been informed that there has been an increase of questionable inspections before and during exam situations at the JLU. This especially concerns students wearing headscarves who were requested to take off their headscarves due to suspicions of attempted cheating. It is important to stress that this was requested in the presence of all students present in the exam rooms. We are outraged by such behaviour and will not tolerate it. Therefore, we would like to encourage you to report former and/or future cases of discrimination. You can tell us about your experiences by mail or directly in the office of the AStA. All forms of discrimination are unacceptable. Therefore, if you are to witness such cases, it is important to us that you inform us. Often those affected feel powerless and do not have the courage to lodge a complaint.

Referat für Antirassismus und Antifaschismus: antifa@asta-giessen.de
Ausländische Studierendenvertretung: asv@asta-giessen.de
Autonome Bi*-Schwulen-Trans*-Queer-Referat: kontakt@schwulenreferat-gi.de