Warum wählen?

 „Eine Wahlverweigerung aus Protest nützt überhaupt nichts, zumal sie auch als Ausdruck der Zufriedenheit gedeutet werden kann.“

Das Interview mit Helena zu unserer Reihe „Warum wählen?“.

 

Lea: Kannst du uns vorab nochmal deinen Studiengang, Semester und Alter verraten?

Helena: Ich bin 21 Jahre alt und studiere Sozialwissenschaften im zweiten beziehungsweise bald dritten Semester!

Lea: Wieso gehst du wählen? Warum ist wählen für dich wichtig?

Helena: Ich gehe wählen, weil ich das Leben in der Gesellschaft mitgestalten möchte. Politisches Engagement beginnt in meinen Augen schon mit dem Schritt in das Wahllokal. Gerade als Frau ist mir das besonders wichtig, da uns dieses Recht lange Zeit verwehrt wurde und es auch immer noch zu viele Länder gibt, in denen Frauen eben nicht diese Möglichkeit haben, also sollten wir nicht stumm bleiben.

Lea: Was erhoffst du dir von deiner Wahl?

Helena: Auf jeden Fall, dass „meine“ Partei den Weg in den Bundestag schafft und dann natürlich, dass die Wahlversprechen tatsächlich umgesetzt werden. Allgemein hoffe ich aber auch auf weniger Stimmen für Rechtspopulist*Innen.

Lea: Was würdest du Leuten sagen, die nicht wählen gehen?

Helena: Dass ich diese Entscheidung absolut nicht nachvollziehen kann. Wieso sollten wir unser Recht auf Mitbestimmung einfach so wegwerfen? Vor allem funktioniert eine Demokratie auch nur mit bürgerlichem Engagement. Das ist das Fundament, auf dem sie steht. Wer mit der aktuellen Politik nicht zufrieden ist, sollte seine bzw. ihre Stimme zumindest ungültig machen oder sich bestenfalls engagieren. Eine Wahlverweigerung aus Protest nützt überhaupt nichts, zumal sie auch als Ausdruck der Zufriedenheit gedeutet werden kann.

Lea: Gehst du bei jeder Wahl wählen?

Helena: Natürlich!

Lea: Glaubst du, dass Wählen etwas verändern kann bzw. zur politischen Teilhabe beiträgt?

Helena: Ja, auf jeden Fall. Meine Stimme repräsentiert meine Meinung in der Politik, wodurch ich eben auch Einfluss auf diese nehme.

Lea: Vielen Dank, dass du teilgenommen hast!