Warum wählen?

„Seit dem ich wahlberechtigt bin gehe  ich zu jeder Wahl. Ich nutze mein Recht voll aus, von Europaparlamentswahlen bis hin zu Kommunalwahlen und sogar bei den Wahlen zum Studierendenparlament.“

Das vollständige Interview mit Julian Schneider.

 

Lea: Hallo Julian, Danke dass du mitmachst! Kannst du dich kurz vorstellen?
Julian: Mein Name ist Julian Schneider, ich bin 22 Jahre alt und studiere Chemie im 6. Semester, ab Oktober im 1. Mastersemester.

Lea: Wieso gehst du wählen und warum ist wählen für dich wichtig?
Julian: Der Staat gibt mir mit dem Wahlrecht die Möglichkeit, mit geringem Aufwand, aktiv mitzubestimmen. Ich schätze es hoch, dass Privileg zu haben wählen zu können, vor allem, wenn man betrachtet was für ein harter und zum Teil blutiger Weg es war, bis wir alle hier wählen durften. Daher sehe ich es als eine Würdigung dieses Weges an, wählen zu gehen.

Lea: Was erhoffst du dir von deiner Wahl?
Julian: Ich erhoffe mir durch diese Wahl, dass keine rechtspopulistische Partei überhand gewinnt und im besten Fall gar nicht erst in den Bundestag einziehen kann. Weiterhin erhoffe ich mir dadurch einen Wechsel in der Politik, endlich wieder zukunftsorientierte Politik.

Lea: Was würdest du Leuten sagen, die nicht wählen gehen?
Julian: Jede Stimme ist wichtig, denn jede Stimme trägt dazu bei, dass sich die Verhältnisse an Prozenten ändern und somit deine Stimme dazu beiträgt einer rechtspopulistischen Partei den Weg in den Bundestag zu verhindern.

Lea: Gehst du bei jeder Wahl wählen?
Julian: Ja, seit dem ich wahlberechtigt bin gehe  ich zu jeder Wahl. Ich nutze mein Recht voll aus, von Europaparlamentswahlen bis hin zu Kommunalwahlen und sogar bei den Wahlen zum Studierendenparlament. Und sollte es mir mal nicht möglich sein am Wahlsonntag zu wählen, beantrage ich die Briefwahl. Ist übrigens sehr leicht zu beantragen.

Lea: Glaubst du, dass wählen etwas verändern kann beziehungsweiße zur politischen Teilhabe beiträgt?
Julian: Ja, ich denke schon, dass Wahlen etwas verändern, denn nicht ohne Grund haben wir verschiedene Parteien. Jede steht für etwas anderes und so kann es sein, dass es verschiedenen Konstellationen der Parteien gibt. Dies hat Auswirkung auf die Politik die ausgeübt wird. Somit trägt meine Stimme dazu bei, wie es weiter geht.

Lea: Möchtest du zum Schluss noch etwas sagen?
Julian: Wählen ist wichtig! Wir bekommen vom Staat ein einfaches Mittel in die Hand gegeben, welches wir nur wahrnehmen müssen. Andere kämpfen seit Jahren auf der Straße um das Wahlrecht und hier wird es von einigen nicht wahrgenommen. Wir sollten wertschätzen welche Möglichkeiten wir haben. So auf zur Wahl am 24. September!